www
.blog
.staatsoper
.de

14.07.14

Petrus ist Richard-Strauss-Fan

Am Samstag Morgen hätte das wohl niemand geglaubt: Über München goss es wie aus Kübeln – und die Generalprobe für das abendliche Oper für alle-Konzert wurde kräftig verregnet. Doch die Optimisten unter den Kollegen behielten schließlich recht: Der Abend war klar und mild – und Petrus zeigte sich als Richard-Strauss-Fan. Perfekte Bedingungen für einen wunderschönen Oper für alle-Abend also! Hier im Blog gibt’s einen kleinen Rückblick, natürlich wieder mit Fotos von Wilfried Hösl. Mehr…

Von Johannes Lachermeier

Kommentare (1)   

/ / /


4.07.14

Ein Brief von gestern

Ein Künstler beschwert sich über falsch berechnete Tantiemen – und Roland Schwab, der Geschäftsführer der Bayerischen Staatsoper, freut sich. Was ist da passiert? Ein Brief von gestern hat uns mit einiger Verspätung erreicht und ist nun dort, wo er hingehört. Mehr…

Von Roland Schwab

Kommentare (2)   

/


29.06.14

Und nach dem Regen kommt der Regenbogen

Böse sah’s aus zu Beginn der diesjährigen Oper für alle-Übertragung: Gerade als die Premiere von Gioachino Rossinis Guillaume Tell angefangen hatte, begann es zu stürmen und wie aus Eimern zu regnen. Doch nach einer halben Stunde klarte der Himmel über München wieder auf – und wer auf dem Max-Joseph-Platz ausgeharrt hatte und dabei halbwegs trocken geblieben war, konnte für den Rest der Übertragung einen perfekten Oper für alle-Abend erleben. Mehr…

Von Johannes Lachermeier

Kommentare   

/ /


26.06.14

Achtung – ein Apfel! Das Making-of

Menschen auf dem Münchner Max-Joseph-Platz. Plötzlich: Ein Apfel wird auf dem Kopf einer Passantin, eines Passanten platziert. Ein Mann tritt zwischen den Säulen des Nationaltheaters hervor – und schießt! Die Äpfel explodieren, Schrecken und Überraschung bei den Passanten: Wilhelm Tell ist in der Stadt! Weit über 30.000mal wurde unser Video zur Festspiel-Premiere von Rossinis Guillaume Tell allein auf YouTube mittlerweile angesehen. Doch wie haben wir das eigentlich gemacht? Wurde da tatsächlich auf Menschen geschossen? Oder war alles nur ein Trick? In unserem kleinen Making-of klären wir auf! Mehr…

Von Tommy Krappweis

Kommentare   

/ / /


20.06.14

Fundstücke (21)

Ihre Katze mag Opern und freut sich schon irrsinnig auf die Festspielpremiere von Rossinis Guillaume Tell? Dann haben wir hier genau das richtige Accessoire für sie! Mit diesem Wilhelm-Tell-Fascinator macht Ihre Mieze sicherlich eine gute Figur – egal ob bei der Premiere im Nationaltheater, im Rahmen von Oper für alle oder beim Schauen des Live-Streams auf STAATSOPER.TV! Mehr…

Von Johannes Lachermeier

Kommentare   

/


17.06.14

Willkommen! Bienvenue! Welcome!

Wie gefährlich ist es, wirklich frei zu sein? Wie sehr soll (oder besser darf) man sich in der Kunst verlieren? Wie sehr bestimmen uns unsere erotischen Sehnsüchte – und Abgründe? Den Auftakt unseres diesjährigen Rahmenprogramms der Münchner Opernfestspiele, den Festspielen in der Reithalle, macht das Gastspiel von Kabaret Warszawski des Nowy Teatr in Warschau – ein großformatiger Abend, der sich mit genau diesen Fragen auseinander setzt. Mehr…

Von Johannes Lachermeier

Kommentare   

/ /


13.06.14

„Nun der Tag mich müd gemacht...“

150 Jahre Richard Strauss! Am Pfingstmontag feierte die Bayerische Staatsoper den Geburtstag eines ihrer „Hausgötter“ mit einem Festkonzert unter der musikalischen Leitung von Franz Welser-Möst. Unter anderem auf dem Programm: die Vier letzten Lieder des Komponisten mit der Sopranistin Soile Isokoski. In seiner Biographie Richard Strauss. Magier der Töne beschreibt der Musikwissenschaftler Bryan Gilliam die Entstehung dieses anrührenden Abschiedswerkes. Wir veröffentlichen hier exklusiv einen Auszug. Mehr…

Von Bryan Gilliam

Kommentare   

/ /



Wir auf